Computex 2024: Acer zeigt neue Notebooks mit KI-Funktionen & Predator-Monitore

Computex 2024: Acer zeigt neue Notebooks mit KI-Funktionen & Predator-Monitore

Die Computex in Taipeh läuft und alle großen Hersteller zeigen dort ihre Neuheiten. Acer hat Notebooks (natürlich mit AI) und neue Gaming-Monitore am Start.

TravelMate-Reihe mit KI-Funktionen

Im Mittelpunkt steht natürlich das Thema Künstliche Intelligenz. Die neuen TravelMate-Modelle kommen mit verschiedenen Fähigkeiten. Kreative können mittels Acer LiveArt den Hintergrund eines Bildes entfernen oder 2D-Bilder in Tiefendarstellungen verwandeln. Mit GIMP und dem Intel Stable Diffusion Plugin lassen sich Illustrationen und Bilder mit wenigen Prompts erstellen.

Die neuen Notebooks verfügen außerdem über Acer PurifiedView 2.0. Das nutzt die NPU, um KI-beschleunigte Anwendungen auszulagern. Das soll bei Videokonferenzen oder auch Live-Streaming zu besseren Ergebnissen führen. Background Blur, Automatic Framing und Eye Contact nennt Acer konkret. Darüber hinaus gibt es eine AI-Rauschunterdrückung, die Hintergrundgeräusche herausfiltern soll. Inwieweit die KI-Funktionen lokal laufen oder auf eine Netzverbindung angewiesen sind, verrät Acer leider nicht.

Die Hardware wird natürlich auf die jeweils aktuellste CPU-Generation von Intel bzw. AMD aktualisiert. Auf dem Titelbild siehst du, wie das neue Notebook aussieht.

TravelMate P6 14 setzt auf OLED und WiFi 7

So bekommst du beim Acer Travelmate P6 14 einen Intel Ultra 7, ein 14“-OLED-Display mit 2880x1800px und 100% DCI-P3-Abdeckung. WiFi 7 und Bluetooth 5.3 sind ebenso am Start wie Thunderbolt 4 und eine Intel EVO-Zertifizierung. Es wird natürlich bei der Ausstattung verschiedene Modelle geben, so dass du dir das für dich passende heraussuchen kannst.

Das TravelMate P6 ist laut Acer ab August 2024 verfügbar, die Preise starten bei 1499 Euro.

TravelMate-P4-Serie mit bis zu 64GB RAM und Business-Software

Für Business-Kunden ist die neue P4-Serie interessant. Das sind drei Notebooks (3x klassisch, 1x Convertible), die mit verschiedenen Features, wie zum Beispiel einem optionalen Smartcard-Reader, aufwarten.

Alle Notebooks der P4-Reihe stattet Acer mit einem robusten Gehäuse aus, das nach MIL-STD 810G/H getestet wurde. Dazu kommt dann noch verschiedene vorinstallierte Business-Software, die dir das Leben einfacher machen soll. Bei der CPU hast du die Wahl zwischen Intel und AMD. Falls du viel RAM brauchst, kannst du hier unbesorgt zugreifen. Bis zu 64 GB DDR5-RAM sind möglich. Für deine Daten gibt es eine SSD mit maximal 1 TB. Auch hier gibt es viele verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten, so dass du dir das für dich passende Geräte aussuchen kannst.

Acer TravelMate Spin P4

Acer TravelMate Spin P4, Foto: Acer

Das TravelMate P4 Spin (Convertible) wird ab August ab 1299 Euro verfügbar sein. Im gleichen Monat ist das TravelMate P6 16 ab 1299 Euro verfügbar. Das TravelMate P4 14 bringt Acer im September auf den Markt. Die Preise gehen hier bei 1199 Euro los.

Acer TravelMate bei uns im Ship

Neue Acer Gaming-Monitore mit bis zu 480 Hz

Genauer sind es drei Monitore, die Acer auf den Markt bringen wird.

Der Predator X27U F3 ist ein 27“ großer OLED-Gaming-Monitor. Dank der WQHD-Auflösung (2560x1440px) hast du hier gestochen scharfe Inhalte. Bei den Anschlüssen bekommst du USB-C und 2x HDMI 2.1 geboten. Highlight ist aber sicherlich die Bildwiederholrate, die bei 480 Hz liegt. Einen genauen Starttermin gibt es noch nicht. Acer spricht von Q3, hat aber immerhin eine UVP am Start. Die liegt bei 1199 Euro.

Der nächste in der Reihe ist der Predator X32 X3. Der bietet ein 31,5“-OLED-Display mit 3840x2160px (4K UHD) und 240 Hz Bildwiederholrate. Falls dir das zu langsam ist, kannst du die Auflösung auf Full HD herunterstellen und mit 480 Hz zocken. Auch hier bekommst du USB-C und 2x HDMI 2.1. Für 1399 Euro kannst du ihn im Q4 2024 erwerben.

Acer Predator X34 X5 curved Gaming-Monitor

Acer Predator X34 X5; Foto Acer

Der letzte OLED-Monitor in der Reihe ist curved. Der Predator X34 X5 bietet ein 34“-Display mit 1800R-Krümmung und 3440x1440px (UWQHD). Er besitzt ein Bildwiederholrate von 240 Hz. Bei den Anschlüssen kannst du aus 2x HDMI 2.1, DisplayPort und USB-C wählen.
Auch der Predator X34 kommt in Q4 2024 auf den Markt und wird ab 1399 Euro erhältlich sein.

Alle drei Monitore sind übrigens G-Sync-kompatibel und unterstützen AMD FreeSync Premium Pro. Außerdem bieten sie 10-Bit-Farbtiefe und decken den DCI-P3-Farbraum zu 99% ab. Erfreulicherweise sind alle drei neuen Predator-Monitor sowohl neig- als auch schwenkbar und bieten Höhenverstellung.

Predator-Monitore bei uns im Shop

Quelle Acer 1, 2

Veröffentlicht von Eike

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

Das könnte dich auch interessieren