Security-Software in der Übersicht: Wer bietet was?

Security-Software in der Übersicht: Wer bietet was?

Solange es digitale Bedrohungen gibt, wird es auch Security-Software geben. Wir stellen euch die Anbieter vor, erklären was sie können und worauf ihr achten solltet.

Die Geschichte und Entwicklung ist vielseitig, spannend und manchmal verrückt (siehe Firmengründer McAfee). Inzwischen sind die Security-Programme so viel mehr als nur Scanner: Sie bieten VPNs, Diebstahlschutz, Darknet-Warnungen und mehr.

Wir gehen hier auf die grundsätzlichen Funktionen, die Besonderheiten der jeweiligen Hersteller(-Software) ein und klären euch über die Debatte zu Kaspersky seit dem Beginn des Ukraine-Krieges auf.

Inhaltsverzeichnis

Produktübersicht

Bevor wir uns eine Liste aller Anbieter ansehen noch zwei Hinweise: Die Aufzählung ist auf Software begrenzt, die es in unserem Shop gibt. Dazu gibt es von jeder Software verschiedene Ausbaustufen. Wir können nicht auf jede Version eingehen, nennen daher die Funktionen der „besten“ Ausstattung. Alle anderen Versionen sind abgespeckte bzw. angepasste Varianten.

Alle Programme aus dieser Liste haben einen aktiven Antiviren-Scanner, eine Firewall-Funktion und werden regelmäßig mit Updates versorgt. Dazu gibt es dann bei den besseren Ausbaustufen weitere Sicherheitsfunktionen wie etwa Phishing-Schutz bei E-Mails (mithilfe einer Schwarzenliste), einen Passwort-Manager oder Plug-ins für euren Browser. Inzwischen gibt es beim Funktionsumfang nicht mehr allzu große Unterschiede (wie etwa noch Anfang der 2000er) bei den Herstellern.

Bevor ihr euch für eine Software entscheidet, solltet ihr euch Gedanken machen:

  • Welche Funktionen brauche ich und welche nicht? Das bestimmt die Version und damit auch den Preis.
  • Für wie viele Geräte brauche ich die Software? Sollen damit die ganze Familie oder ein Computer und ein Smartphone geschützt werden? Auch das bestimmt den Preis.
  • Wie lange soll die gekaufte Software(-Lizenz) funktionieren? Hier geht es in Jahresschritten aufwärts. Längere Laufzeiten kosten mehr, senken aber den monatlichen/jährlichen Preis.

Kaspersky Plus


DATENSCHUTZHINWEIS: Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch den Klick auf das Wiedergabesymbol willige ich darin ein, dass eine Verbindung zu Google hergestellt wird und personenbezogene Daten an Google übertragen werden, die dieser Anbieter zur Analyse des Nutzerverhaltens oder zu Marketing-Zwecken nutzt. Weitere Infos hier.

Die Firma Kaspersky ist eine Größe unter den IT-Sicherheitsfirmen. Sie wurde 1997 gegründet und hat ihren Sitz in London (Großbritannien), das operative Geschäft liegt aber überwiegend in Moskau.

Die Software bietet umfassende Funktionen – ohne viel Schnick-Schnack – und eine hübsche Oberfläche. Gelobt wird die Software vor allem für ihren guten Scanner und Sicherheitsalgorithmen. Der unabhängige Dienst AV-Comparatives hat eines der Kaspersky-Produkte vor Kurzem zum Sieger des Jahres gekürt.

– Virenschutz
– Firewall
– Passwort Manager
– Zahlungsschutz
– Phishing Schutz
– Sicheres Surfen
– Verschlüsselung
– Gamer-Modus
– VPN
– Plug-ins
– Betriebssysteme: Microsoft Windows, Apple macOS, Apple iOS(iPhone, iPad), Google Android

Bis zum Angriff Russlands auf die Ukraine in 2022 hatte die Firma einen sehr guten Ruf in bei Firmen und Endanwendern. Auch wenn bereits davor immer wieder Kritik aufgrund der Zusammenarbeit von Kaspersky mit internationalen Behörden aufkam.

Nach dem Kriegsbeginn stuften aber immer mehr Länder Kaspersky als mögliches Sicherheitsrisiko ein. Behörden befürchteten eine Einflussname der russischen Regierung auf die Firma. Einen handfesten Beweis dafür gibt es bis jetzt aber nicht.

Kurz darauf gab Kaspersky eine öffentliche Erklärung ab, keine Verbindungen zur russischen oder einer anderen Regierung zu haben. Die Firmeninfrastruktur zur Verarbeitung von Nutzerdaten soll – laut eigenen Angaben – bereits 2018 nach Zürich in der Schweiz verlegt worden sein. In einem weiteren offenen Brief wies CEO und Mitbegründer Jewgeni Kaspersky alle Vorwürfe zurück. Es gab sogar eine Klage vor dem Verwaltungsgericht in Köln, die aber abgewiesen wurde.


DATENSCHUTZHINWEIS: Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch den Klick auf das Wiedergabesymbol willige ich darin ein, dass eine Verbindung zu Google hergestellt wird und personenbezogene Daten an Google übertragen werden, die dieser Anbieter zur Analyse des Nutzerverhaltens oder zu Marketing-Zwecken nutzt. Weitere Infos hier.

Bereits 2018 legte Kaspersky den Quellcode offen und es wurden keinerlei Auffälligkeiten oder Backdoors gefunden. Ende April 2022 gab es eine Untersuchung der Software durch das Service Organization Control for Service Organizations (SOC 2) Type 1-Audit, 2023 ein Type 2-Audit. Auch hier wurde nichts gefunden.

Kaspersky Plus im Shop

eset Home Security Ultimate


DATENSCHUTZHINWEIS: Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch den Klick auf das Wiedergabesymbol willige ich darin ein, dass eine Verbindung zu Google hergestellt wird und personenbezogene Daten an Google übertragen werden, die dieser Anbieter zur Analyse des Nutzerverhaltens oder zu Marketing-Zwecken nutzt. Weitere Infos hier.

eset ist ein Klassiker unter den Programmen und hebt hervor, dass sie aus Europa kommen. Der Sitz ist in Bratislava (Slowakei), Niederlassungen gibt es aber in mehr als 200 Ländern. Die Auswahl an Funktionen in der Software ist dabei gehoben: Neben dem klassischen Scan und einer Firewall gibt es auch Diebstahlschutz, einen Gamer-Modus, Plugins für Browser und sogar eine cloudbasierte Analyse. Sogar ein VPN ist dabei.

– ESET HOME Plattform
– Schutz vor Viren, Phishing, Spam, Mal- und Ransomware
– Firewall
– Schutz vor Netzwerkangriffen
– Sicheres Heimnetzwerk
– Diebstahlschutz
– Webcam-Schutz
– Kindersicherung
– Sicherheitsbericht
– Sicheres Banking & Surfen
– Gamer-Modus
– Plug-ins
– Passwort-Manager
– Datenverschlüsselung (Secure Data)
– Cloudbasierte Bedrohungsanalyse (ESET LiveGuard)
– VPN
– Betriebssysteme: Microsoft Windows, Apple macOS, Apple iOS(iPhone, iPad), Google Android

eset Home Security Ultimate im Shop

Nach oben

F-Secure Total


DATENSCHUTZHINWEIS: Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch den Klick auf das Wiedergabesymbol willige ich darin ein, dass eine Verbindung zu Google hergestellt wird und personenbezogene Daten an Google übertragen werden, die dieser Anbieter zur Analyse des Nutzerverhaltens oder zu Marketing-Zwecken nutzt. Weitere Infos hier.

F-Secure hat seinen Sitz ebenfalls in Europa (Helsinki, Finnland) und es gibt das Unternehmen sogar schon seit 1988. Der Funktionsumfang ist solide, aber nicht so umfassend wie bei anderen Herstellern. Dafür hat F-Secure ein Ass im Ärmel: Neben der eigenen Scan-Engine für Schädlinge kann parallel auch mit anderen Engines gesucht werden. Unter anderem die von Kaspersky Lab und Avira. Damit kann das Programm deutlich mehr Schadsoftware erkennen.

– Virenschutz
– Browser- und Bankingschutz
– VPN für Privatsphäre
– WLAN-Schutz
– Identitätsmonitoring
– Passworttresor
– Familienschutz
– Betriebssysteme: Microsoft Windows, Apple macOS, Apple iOS(iPhone, iPad), Google Android

F-Secure Total im Shop

McAfee+ Advanced


DATENSCHUTZHINWEIS: Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch den Klick auf das Wiedergabesymbol willige ich darin ein, dass eine Verbindung zu Google hergestellt wird und personenbezogene Daten an Google übertragen werden, die dieser Anbieter zur Analyse des Nutzerverhaltens oder zu Marketing-Zwecken nutzt. Weitere Infos hier.

Die Firma McAfee und der Firmengründer John McAfee sind überaus bekannt. Die Software aufgrund der vielen Kooperationen mit Computer-Herstellern (McAfee ist oft vorinstalliert), der Gründer aufgrund seines turbulenten Lebens und Tods. McAfee wurde 1987 in Kalifornien (USA) gegründet und hat derzeit seinen Sitz in Santa Clara. Der Funktionsumfang ist solide und beinhaltet nicht viel Unnötiges.

– Virenschutz
– Browser- und Bankingschutz
– Secure VPN
– Identitätsüberwachung (bis zu 1 Mio. US-Dollar Deckung bei Identitätsdiebstahl)
– Kindersicherung
– Protection Score
– McAfee Scam Protection KI-gestützter Schutz vor Betrugsversuchen
– Plug-ins
– Betriebssysteme: Microsoft Windows, Apple macOS, Apple iOS(iPhone, iPad), Google Android, ChromeOS

McAfee+ Advanced im Shop

G DATA Total Security


DATENSCHUTZHINWEIS: Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch den Klick auf das Wiedergabesymbol willige ich darin ein, dass eine Verbindung zu Google hergestellt wird und personenbezogene Daten an Google übertragen werden, die dieser Anbieter zur Analyse des Nutzerverhaltens oder zu Marketing-Zwecken nutzt. Weitere Infos hier.

G DATA hat seinen Sitz in Bochum und ist damit ein deutsches Unternehmen. Auf der Verpackung wird mit „35 Jahre IT-Security vom Erfinders des Antivirus“ geworben, was ein starkes Statement ist. Tatsächlich erschien die erste kommerzielle Security-Software von G Data bereits 1987 für den Atari ST. G Data setzt ebenfalls auf auf zwei Scan-Engines und nutz eine sogenannte „DeepRay-Technologie“, bei der KI und Machine Learning zur Erkennung von Schadsoftware-Kampagnen genutzt werden.

– Anti-Ransomware
– Virenschutz
– Passwortmanager
– Backups
– Datenverschlüsselung
– G DATA BankGuard
– Zugriffskontrolle
– Browser Cleaner
– Performance-Tuner
– Deutsche Hotline zum Ortstarif 24h / 365 Tage
– Automatische Datensicherung auf Wunsch in einer deutschen Cloud
– E-Mail-Schutz
– Firewall
– Betriebssysteme: Microsoft Windows, Apple macOS, Apple iOS(iPhone, iPad), Google Android

G DATA Total Security im Shop

Nach oben

Avast Ultimate


DATENSCHUTZHINWEIS: Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch den Klick auf das Wiedergabesymbol willige ich darin ein, dass eine Verbindung zu Google hergestellt wird und personenbezogene Daten an Google übertragen werden, die dieser Anbieter zur Analyse des Nutzerverhaltens oder zu Marketing-Zwecken nutzt. Weitere Infos hier.

Die Software-Firma Avast mit Sitz in Prag (Tschechien) gibt es seit über 30 Jahren und sie bietet diverse Produkte an, viele fallen in die Kategorie von Reinigungs- oder Beschleunigungs-Tools. Daneben gehört aber auch ein eigenes Virenschutzprogramm. Avast gehört wiederum zur noch größeren Firma Gen Digital, denen viele weitere Projekte gehören (unter anderem CCleaner).

– Virenschutz
– Firewall
– Avast SecureLine VPN
– Phishing Schutz
– Sicheres Surfen
– Avast Cleanup Premium
– Betriebssysteme: Microsoft Windows, Apple macOS, Google Android

AVG Internet Security im Shop

Nach oben

AVG Internet Security


DATENSCHUTZHINWEIS: Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch den Klick auf das Wiedergabesymbol willige ich darin ein, dass eine Verbindung zu Google hergestellt wird und personenbezogene Daten an Google übertragen werden, die dieser Anbieter zur Analyse des Nutzerverhaltens oder zu Marketing-Zwecken nutzt. Weitere Infos hier.

Die Softwaresuite von AVG Technologies gehört inzwischen zur Firma Avast. AVG Internet Security bzw. AntiVirus sind seit Jahren eine solide Wahl.

– Virenschutz
– Browser- und Bankingschutz
– VPN für Privatsphäre
– WLAN
– Webcam-Schutz
– Identitätsmonitoring
– Passworttresor
– Familienschutz
– Betriebssysteme: Microsoft Windows, Apple macOS, Apple iOS (iPhone, iPad), Google Android

AVG Internet Security im Shop

Nach oben

Norton 360 Deluxe


DATENSCHUTZHINWEIS: Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch den Klick auf das Wiedergabesymbol willige ich darin ein, dass eine Verbindung zu Google hergestellt wird und personenbezogene Daten an Google übertragen werden, die dieser Anbieter zur Analyse des Nutzerverhaltens oder zu Marketing-Zwecken nutzt. Weitere Infos hier.

Norton ist ebenfalls eine bekannte Software, deren Firmengeschichte ziemlich spannend ist: Vom Entwickler Peter Norton 1982 gegründet, 1990 an Symantec verkauft und nach einigem Hin und Her inzwischen ebenfalls ein Teil von Gen Digital. Norton war in den 90ern stark an der Entwicklung und Verbreitung von Security-Software beteiligt und hatte deshalb einen guten Ruf. 2022 gab es einen kurzen Skandal, da in Norton 360 ein „angeblich verstecktes Crypto-Mining-Tool“ entdeckt wurde. Der Vorfall wurde schnell geklärt, hat aber einen gewissen Rufschaden mit sich gebracht.

– Virenschutz
– Firewall
– Browser- und Bankingschutz
– Secure VPN
– 50GB Cloud-Backup für PC
– Password Manager
– Kindersicherung
– SafeCam für PC
– Persönlicher Norton-Experte hilft, mit „Geld zurück“-Garantie
– Betriebssysteme: Microsoft Windows, Apple macOS, Apple iOS (iPhone, iPad), Google Android, ChromeOS über die Android App

Norton 360 Deluxe im Shop

Nach oben

Zusammenfassung Security-Software

Sieht man sich den aktuellen Stand der Security-Software an, merkt man schnell, dass der Markt erwachsen geworden ist. Gab es Anfang der 2000er noch gigantische Unterschiede zwischen den einzelnen Programmen, hat sich der Funktionsumfang und das Design stark aneinander angepasst. Das ist etwas Gutes, denn egal für was ihr euch aus dieser Liste entscheidet, ihr bekommt solide Software.

Die Unterschiede liegen inzwischen hauptsächlich in der Qualität der Scan-Engine(s) und der Vertrauenswürdigkeit des Herstellers. Letzteres hängt von der Anzahl der Skandale, aber auch der Lage ab. Europäische Anbieter genießen einen gewissen „strengen Ruf“, während Firmen aus Amerika oder Nicht-EU-Ländern eher skeptisch beäugt werden. Bei beiden Aspekten lohnt es sich, das Internet nach Reviews zur Software und der dahinterstehenden Firma zu suchen.

Alle genannten Programme bieten aber solide Funktionen, um euch im Alltag vor allerhand digitalen Schädlingen, Datendiebstahl und anderen Cybercrimes zu schützen.

Security-Software im Shop

Nach oben

Stand: 01.2024
Beitragsbild: Pixabay

Veröffentlicht von Daniel

Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

Das könnte dich auch interessieren