PlayStation 5 Tablet: Fan-Hack ist eine wilde Portal-Alternative

      PlayStation 5 Tablet: Fan-Hack ist eine wilde Portal-Alternative

      Der PlayStation 5-Umbau ist definitiv kein klassischer Handheld, aber er würde ohne Probleme in einen Rucksack passen.

      Lust auf eine schlanke PlayStation 5? Nein, nicht die neue PS5 „slim“. Ich rede von richtig schlank. Eine tragbare Verson von Sonys Hit-Konsole, die ohne Probleme in das Laptop-Fach deines Rucksacks passt. Genau das hat YouTuber DIY Perks jetzt einfach gemacht.

      Der Umbau war kein Kinderspiel, aber Matthew Perks hat es geschafft. Noch beeindruckender: Die umgebaute PlayStation 5 ist dabei genauso kühl wie die Original-Konsole. Das ist beeindruckend, wenn man bedenkt, dass für die Mod Lüfter, Kühlkörper und Co durch schlankere Lösungen ersetzt werden mussten.

      Ich muss nicht extra erwähnen, dass solche Umbauten dazu führen, dass eure Garantie erlischt, richtig?


      DATENSCHUTZHINWEIS: Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch den Klick auf das Wiedergabesymbol willige ich darin ein, dass eine Verbindung zu Google hergestellt wird und personenbezogene Daten an Google übertragen werden, die dieser Anbieter zur Analyse des Nutzerverhaltens oder zu Marketing-Zwecken nutzt. Weitere Infos hier.

      Hilfreich für den Umbau ist die Tatsache, dass die PlayStation 5 im Laufe ihrer vier-jährigen Existenz bereits einige Änderungen durchlaufen hat. Das Äußere mag bis vor kurzem identisch geblieben sein, aber innerlich ist das Mainboard mit der Zeit immer kleiner geworden und auch die Kühlung wurde massiv überarbeitet. Es ist nicht das erste Mal.

      Bonuspunkte bekommt Matthew es auch für das verbaute Display. Statt irgendein LCD-Panel an die Seite des Mainboards zu löten, hat sich Metthew für ein 14-Zoll-4K-OLED-Panel entschieden. Ein alter Alienware-Laptop hat dafür als Spender hergehalten.

      Dazu kommen übrigens noch 2x5W Lautsprecher und ein kleiner Subwoofer. So langsam will ich das Ding auch haben.

      Was ist der Akkulaufzeit der „portablen“ PlayStation 5?

      Normalerweise hängt die PlayStation 5 dauerhaft an einer Steckdose. Handhelds sind aber klassisch für die mobile Nutzung entworfen. Um es kurz zu machen: Auch Metthew kann die Physik nicht austricksen. Es gibt ein externes 250W Netzteil. Ohne Steckdose geht es dann doch nicht. Um hier aber fair zu bleiben: Moderne Handhelds wie das ROG Ally (Test) und Steamdeck haben nicht die Leistung einer PlayStation 5.

      Der letzte Versuch einer „mobilen Lösung“ von Sony war derweil die PlayStation Portal. Ein tolles Gerät für einen sehr speziellen Kundenkreis, aber eben nur für RemotePlay gemacht. Streaming von einer PlayStation 5 ist aber nicht gut genug für den wachsenden Handheld-Markt.


      DATENSCHUTZHINWEIS: Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch den Klick auf das Wiedergabesymbol willige ich darin ein, dass eine Verbindung zu Google hergestellt wird und personenbezogene Daten an Google übertragen werden, die dieser Anbieter zur Analyse des Nutzerverhaltens oder zu Marketing-Zwecken nutzt. Weitere Infos hier.

      Wir werden wohl in naher Zukunft keinen neuen „echten“ Handheld von Sony sehen. Dafür hat man sich seinerzeit zu sehr an der PlayStation Vita verbrannt. Trotzdem darf man doch hoffen. Vielleicht eines Tages. Wenn Sony weiter Studios kauft, haben sie zumindest bald die Ressourcen für ein zweites Ökosystem.

      PlayStation 5 Zubehör bei NBB

      Quelle & Bilder: DIY Perks (YouTube)

      Veröffentlicht von Sascha

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren